Ausstellung

Martin Luther – ein Gewissen in Not

Ausstellung im Heimatmuseum

Ausstellung "Martin Luther – ein Gewissen in Not"

Zur Eröffnung der Luther-Ausstellung im Heimatmuseum Waltrop am 6. November 2016 ist Pfarrer i. R. Peter R. Seeber aus Recklinghausen eingeladen. Er soll über das Thema „Martin Luther – Ein Gewissen in Not“ sprechen.

Mit dieser Themenformulierung ist exakt das jahrelange Ringe des katholischen Christen Martin Luther um einen gnädigen Gott umschrieben.

Seeber wird keinen ausführlichen Lebenslauf von Luther geben, sondern die Stationen eines werdenden Seelsorgers aufzeigen, der den schnöden Ablasshandel der damaligen Kirche aufs Schärfste verurteilte. Und darum hat Luther am 31. Oktober 1517 zu einer wissenschaftlichen Disputation mit 95 Thesen eingeladen, die er ganz sicherlich nicht selbst an die Kirchentür der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen hat.

Der Vortrag, der mit Lichtbildern ergänzt wird, zeichnet keinen Helden, sondern zeigt das tiefe Bemühen um die Botschaft des Neuen Testaments, das heute auch von prominenten Führern der katholischen Kirche anerkannt wird.

Wann: Sonntag, 6. November 2016 | 11.00 Uhr
Wo: Heimatmuseum

Die Ausstellung ist bis zum 27.04.2017 geöffnet.


Eine Seite zurück


Heimatverein WaltropHeimatverein Waltrop
Das Logo des Heimatvereins Waltrop von Paul Reding
MENÜ